Image credit:

IFA 2011: Pogoplug Mobile Hands-On

Share
Tweet
Share
Save


Pogoplug Mobile ist eine dieser Cloudlösungen, die einem Zugriff auf die eigenen Daten zu Hause auch von Rechnern oder eben iPhone und Android erlaubt. Mit Kartenleser und USB ausgestattet lassen sich an die kleine Kiste die via Ethernet ins Heimnetz eingebunden wird, diverse Platten hängen, die dann über den Browser auf beliebigen Rechnern oder eben die Mobile App abrufbar sind. Bilder, Musik und PDFs lassen sich dann direkt aufrufen, und versenden, ohne dass man damit den eigenen Datentarif belasten würde, weil sie direkt vom Pogoplug verschickt werden. Ausserdem dient es als Backup für z.B. auf dem Handy geschossene Bilder. Ab Oktober kommt das Pogoplug Mobile für 79 Dollar. Muss sich allerdings dann mit den diversesten Cloudlösungen auch der Betriebssystem Hersteller messen. Wie sich auf der IFA zeigte ist die Installation und der Zugriff zwar schnell und einfach, die Beschränkungen durch nur einen USB-Port und keine weitere Einbindung in das Heimnetzwerk sind aber auch spürbar, und die Konkurrenz zu WiFi Routern und ähnlichen NAS-Lösungen zu Hause wird auch immer größer.

Gallery: Pogoplug Mobile Hands-On | 16 Photos

From around the web

ear iconeye icontext filevr