Image credit:

Flexibel Raumteiler KwickScreen können von blickdicht auf transparent geschaltet werden

0 Shares
Share
Tweet
Share
Save


Der Tüftler Michael Korn hat mit seinem Konzept für einen High-Tech-Paravan einen James Dyson Award abgeräumt: seine KwickScreens ermöglichen flexible Raumteilungen, wobei die Oberfläche dank einer NASA-Technik namens "RolaTube" angeblich nach Belieben von transparent zu blickdicht geschaltet werden oder sogar als Display verwendet werden kann. Klingt irgendwie ein bisschen arg Sci-Fi in unseren Ohren, wäre aber natürlich eine feine Sache, wenn´s denn wirklich funktioniert. Die KwickScreens sind 2 Meter hoch und können auf eine Länge von bis zu 3,5 Metern ausgefahren werden.

Gallery: KwickScreen | 5 Photos



[via yankodesign]

From around the web

ear iconeye icontext filevr