Image credit:

Patentantrag auf Touchscreen-Gesten für die direkte Suche in Google, Wikipedia und Co.

Share
Tweet
Share
Save



Wenn man auf dem Smartphone oder Tablet zwischendurch was nachschlagen möchte, benutzt man dazu meistens Copy & Paste. Neue Touchscreen-Gesten, die Google für Android patentieren lassen möchte, sollen die Suche in Zukunft vereinfachen. So funktioniert es: man zeichnet ein "g", welches in einem oder mehreren Kreisen um die nachzuschlagendenen Textstellen ausläuft. Die entsprechenden Suchresultate werden dann automatisch in Google angezeigt. Das funktioniert auch mit anderen Webseiten, so führt ein "w" mit anschließendem Kreis zu Wikipedia und ein "y" zu Yahoo. Die Suche nach Bildern mithilfe solcher "continuous gestures" ist ebenfalls möglich.

Engadget’s parent company, Verizon, now owns Yahoo. Engadget remains editorially independent.

From around the web

ear iconeye icontext filevr