Image credit:

Google: Andy Rubin soll sich nach Android jetzt um Roboter-Entwicklung kümmern

Share
Tweet
Share
Save


Andy Rubin, einer der Väter von Android, kümmert sich jetzt bei Google um die Roboter-Entwicklung. In den letzten sechs Monaten hat Google sich eine Reihe von sieben Technologie-Spezialisten aus diesem Bereich einverleibt, das Ziel soll aber nicht der ultimative Roboter-Overlord, sondern eher Automatisierungssysteme für Fabriken sein, in denen aktuell noch vor allem mit Handarbeit produziert wird. Schnell wird es mit dem neuen Entwicklungsgebiet aber nicht gehen, Rubin sprach im Interview mit der New York Times davon, dass man genug Freiraum und eine "10-Jahres-Vision" brauche. Rubin war vor seiner Zeit bei Google bei Carl Zeiss in der Robotik tätig. Larry Page hat via Google + verlauten lassen, dass es noch sehr früh sei, er es aber natürlich "nicht abwarten könne, die ersten Erfolge zu sehen". Und Rubin? "Ich bin bekannt dafür, aus meinen Hobbies einen Job zu machen. Das ist der beste Job der Welt."

From around the web

ear iconeye icontext filevr