Image credit:

Aug(e)mented Reality: iOptik bringt AR auf Kontaktlinse

Ji-Hun Kim
01.06.14
Share
Tweet
Share
Save

Sponsored Links



Die aus Washington stammende Firma Innovega stellt auf der diesjährigen CES ihren neueste Produktprototypen vor: iOptik ist eine Kontaktlinse, die zugleich als Augmented Reality-Display fungiert und damit bisher bekannte Devices wie Google Glass so dezent aussehen lässt, wie einen Elefanten im Porzellanladen. Innovega bekam 2012 den Auftrag von der DARPA, um ein militärisches System mit Augmented Reality zu schaffen. Wie bei so vielen Dingen, schaffen es eigentlich für den Krieg bestimmte DARPA-Technologien auch diesmal auf die Konsumentenebene.

Noch hat die Sache allerdings einen Haken. Zur Benutzung braucht man momentan noch eine Brille. Als eine Art Micro-Display projiziert die Brille Bilder auf die Kontaktlinse. Das soll die Fokusprobleme, die sonst AR-Brillen mit sich bringen beheben. iOptik befindet sich also noch im ziemlichen Frühstadium. Weder die FDA hat das Teil durchgewunken, noch ist ansatzweise ein Releasedatum bekannt. Aber eines steht fest. Soooo lange kann das alles nicht mehr dauern. Seht ein Video dazu nach dem Break.


Gallery: iOptik: AR Kontaktlinse | 4 Photos



[via Gizmag]




Popular on Engadget

Supreme's 'burner' phone is built for hypebeasts

Supreme's 'burner' phone is built for hypebeasts

View
'Superhot' and 'Hotline Miami' hit Nintendo Switch today

'Superhot' and 'Hotline Miami' hit Nintendo Switch today

View
Google stops sending Android cell signal data over privacy concerns

Google stops sending Android cell signal data over privacy concerns

View
Disney+ will have apps for iOS, Apple TV, Android and Xbox One

Disney+ will have apps for iOS, Apple TV, Android and Xbox One

View
'Always Audi' program gives new customers free Silvercar rental days

'Always Audi' program gives new customers free Silvercar rental days

View

From around the web

Page 1Page 1ear iconeye iconFill 23text filevr