Image credit:

Game-of-Thrones-Autor erklärt seine Vorliebe für WordStar 4.0 von 1987 (Video)

0 Shares
Share
Tweet
Share
Save


Es ist zwar keine Neuigkeit, dass SciFi-Autor George R.R. Martin seine epischen Romane inklusive der Game-of-Thrones-Vorlage Das Lied von Eis und Feuer an einem Uralt-PC mit WordStar 4.0 schreibt, trotzdem ist sehenswert, wie charmant Martin seine Treue zur 1987 erschienen Software bei Conan erklärt - moderner Schnickschnack wie Autokorrektur ist dem Autor beim Schreiben nämlich ein Gräuel und Virussorgen muss er sich trotz der Uralttechnik auch nicht machen, sein DOS-Rechner bleibt nämlich offline, fürs Netz hat Martin dann noch ein zweites, etwas aktuelleres Gerät. Video nach dem Break.

[via gizmodo]




From around the web

ear iconeye icontext filevr