Image credit:

Nicht smart: Gehackter Kühlschrank plaudert Gmail-Passwort aus

0 Shares
Share
Tweet
Share
Save


Im Rahmen der letzten DefCon lief ein kleiner Wettbewerb, bei dem es darum ging einen Kühlschrank aus Samsungs Smart-Home-Linie zu hacken, was Pedro Venda von Pen Test Partners dann mit verblüffendem Erfolg gelang: Dank der mangelhaften SSL-Implementierung des vernetzten Geräts (Samsung RF28HMELBSR) konnte er eine Man-in-the-Middle-Angriff starten und in der Folge das Gmail-Passwort des Kühlschrankbesitzers ausforschen - weil der schlaue Kühlschrank natürlich die Termine aus dem Google-Kalender anzeigt. Mit etwas mehr Aufwand könnten Angreifer die Sicherheitslücke wohl auch benutzen, um die Firmware des Kühlschranks noch viel schlauer umzuprogrammieren.

From around the web

ear iconeye icontext filevr