Image credit:

Robin: Smartphone mit 100 GB Cloud-Speicher (Update: Kickstarter-Ziel erreicht)

0 Shares
Share
Tweet
Share
Save


Neulich hatte Nextbit schon mal vollmundig getönt, dass man ein "verdammt geiles" Smartphone präsentieren werde, jetzt hat das Startup die Katz aus dem Sack gelassen und zwar in Form einer Kickstarter-Kampagne: Robin heißt das Gerät mit eigener Android-Oberfläche und einer besonderen Speicherverheißung: Im Smartphone stecken zwar nur 32 GB, aber Nextbit verspricht dazu 100 GB Speicher in der Wolke und zwar hoch und heilig ohne irgendwelche versteckten/zukünftigen Kosten. Obendrein hat Robin eine eigene, angeblich besonders clevere Speicherverwaltung, die dafür sorgen soll, dass nur selten genutzte Daten in der Cloud, regelmäßig genutzte lokal gespeichert werden - wie gut das funktioniert, bleibt mal wieder abzuwarten (ausgeliefert wird ab Januar 2016). Hardware-seitig wartet Robin derweil mit keinerlei Sensationen auf, zum Kickstarter-Startpreis von 300 Dollar 350 Dollar gibt´s ein kastiges Design, ein 5,2-Zoll-Display mit 1080p, Qualcomms hexa-core Snapdragon 808 Chipset, 3 GB RAM und USB-C. Video nach dem Break.

UPDATE: Das Cloud-Konzept überzeugt offensichtlich, jedenfalls hat Robin in weniger als 24 Stunden sein Kickstarter-Finanzierungsziel erreicht - das mit 500.000 Dollar allerdings auch relativ moderat war

Gallery: Nextbit Robin | 12 Photos



From around the web

ear iconeye icontext filevr