Image credit:

Unterschiedliche Preise bei Amazon? Das sagt der Deutschland-Chef

0 Shares
Share
Tweet
Share
Save


Die Fernsehsendung Marktcheck berichtete vor kurzem, dass Amazon beim sogenannten „Dynamic Pricing" besonders aktiv sei. So kostete laut Marktcheck eine Nikon-Kamera innerhalb von 36 Stunden mal 1690 Euro und dann wieder nur 700 Euro - also weniger als die Hälfte. Außerdem scheinen die Preise mitunter sehr häufig zu wechseln: bei einer Canon-Kamera unglaubliche 275 Mal innerhalb von drei Tagen! Am Beispiel einer Waschmaschine zeigte Marktcheck zudem, dass es auch darauf ankommen kann, ob das Wunschprodukt per PC oder iPad aufgerufen wird. Auf dem Apple-Gerät kostete die Bauknecht demnach zur gleichen Zeit 10 Euro mehr.

Ralf Kleber, Deutschland-Chef von Amazon, hat in einem Interview mit der Rheinischen Post heute bestätigt, dass die Preise mehrmals am Tag rauf und runter gehen können. Dass Amazon von Leuten mit Apple-Geräten mehr Geld verlange, bezeichnete er hingegen als „absoluten Schmarrn". Unterschiedliche Preise für ein und dasselbe Produkt auf unterschiedlichen Endgeräten gebe es nicht.

From around the web

ear iconeye icontext filevr