Image credit:

Emoticons versteht jeder anders: Grinsesmiley führt zu größter Verwirrung

Share
Tweet
Share
Save

Sponsored Links


Es gibt für Emoticons zwar Standards, aber die legen nur eine Bedeutung, einen Bildvorschlag und wo sie auf der Tastatur liegen vor. Wie genau das Bild für bspw. "grinsendes Gesicht mit lachenden Augen" aussieht, bleibt dann den jeweiligen Softwareherstellern überlassen.

In einer Analyse der Umsetzung von Emoticons von Microsoft, Google, Apple, Samsung und LG fanden Hannah Miller und ihr Team von Grouplens nun heraus, dass nicht nur die Bewertung dieser emotional direkteren Sprache von Emoticons höchst unterschiedlich je nach bildlicher Umsetzung bewertet werden, sondern selbst bei einem Emoji, waren die Erklärungen was es nun bedeuten soll höchst unterschiedlich.

Besonders ist aber natürlich das Senden von Emoticons von einem Hersteller zum anderen ein Problem, denn oft sind die Grinsegesichter am Ende einfach nicht wiederzuerkennen. Von einer universellen Sprache - als die Emoticons gerne mal gehandelt werden - sind sie also möglicherweise weiter weg, als übliche Wörter.

Popular on Engadget

HyperX just made its Cloud Alpha gaming headset even better

HyperX just made its Cloud Alpha gaming headset even better

View
Spotify's Premium Family plans get an explicit content filter

Spotify's Premium Family plans get an explicit content filter

View
NVIDIA ray-tracing on 'Minecraft' looks surprisingly cool

NVIDIA ray-tracing on 'Minecraft' looks surprisingly cool

View
MIT experts find a way to reduce video stream buffering on busy WiFi

MIT experts find a way to reduce video stream buffering on busy WiFi

View
NASA selects proposals for smallsats built to study deep space

NASA selects proposals for smallsats built to study deep space

View

From around the web

Page 1Page 1ear iconeye iconFill 23text filevr