Image credit:

Asus Chromebook Flip bekommt als erstes Android Apps (jetzt)

Der nächste große OS-Merger hat begonnen
Share
Tweet
Share
Save


Wie angekündigt, kommen Android Apps auf Chromebooks und das Chromebook Flip von Asus ist das erste. Allerdings muss man dafür das Chromebook auf den Entwickler-Kanal umstellen. Die Version 53 gibt dann Zugriff auf den Play Store und es scheinen sehr viele Android Apps schon mit Chrome OS zu laufen.

Abstürze und diverse Merkwürdigkeiten sind natürlich im Developer-Chanel nicht selten, manche Apps brauchen wohl auch neben diversen Input-Möglichkeiten Optimierung in der Geschwindigkeit. Es funktionieren wohl auch vor allem Apps, die auch sonst auf Tablets funktionieren und das Flip wird wohl als Tablet mit Android 6.0.1 angesprochen. Aber um herauszufinden, ob Android auf Chrome OS etwas ist, auf das man nicht verzichten will, ist das dennoch schon mal der perfekte Einstieg.

Auf dem Chromebook Pixel und dem Acer Chromebook R11 (den beiden anderen Chromebooks, die als erste Android Apps bekommen sollen) ist der Play Store bislang noch nicht aufgetaucht.

From around the web

ear iconeye icontext filevr