Image credit:

VR-High-End: Nokia Ozo wird radikal günstiger

Bleibt unterdessen für die meisten unbezahlbar
Ji-Hun Kim
08.19.16
0 Shares
Share
Tweet
Share
Save


Nokia vertreibt seit einiger Zeit die professionelle VR-Kamera Ozo. Im High-End-Sektor angesiedelt, zählen Disney oder auch die UEFA zu den bisherigen Kunden. Nun wurde die Ozo auch in China offiziell gestartet. Zu diesem Anlass hat Nokia die Preisschere massiv angesetzt. Statt 60.000 Dollar kostet sie nurmehr 45.000 Dollar (40.000 Euro). Da dürfte sich Disney bestimmt ärgern, wobei an Kleingeld mangelt es bei denen ja nicht. Für Hobbyfilmer dürfte der Spaß aber wohl vorerst unbezahlbar bleiben. Aber was nicht ist ...

From around the web

ear iconeye icontext filevr