Image credit:

Xiaomi MI MIX: Randlos hoch drei

Da wird sich das iPhone 8 warm anziehen müssen
0 Shares
Share
Tweet
Share
Save


Schon seit einer Weile träumen wir alle vom komplett randlosen Smartphone. Nur noch Bildschirm ist das mindeste, das einem jeder SciFi, der etwas auf sich hält, vorgaukelt. Der Rest ist doch Quatsch. Wenn wir erst mal dort angekommen sind, wird das Design-Rennen vermutlich noch mehr zum Einheitsbrei, aber wir sind dennoch glücklich.

Einen ganzen Schritt näher bringt uns jetzt das erstaunlich geheim gehaltene MI MIX von Xiaomi, das ganze 91,3% seiner Oberfläche für den Bildschirm nutzt und an drei Seiten randlos ist. Gut, man sieht noch einen kleinen Rahmen, aber der ist nahezu vernachlässigbar und braucht auch keine optischen Illusionen, wie zuletzt bei Oppo, um wirklich randlos zu sein. So passen dann auch 6,4 Zoll Display in ein Gehäuse, das sonst auch ein 5,5 Zoll Smartphone hätte haben können.

Gallery: Xiaomi Mi MIX hands-on | 17 Photos


Philippe Starck hat bei dem Design mitgewirkt und sich sicherlich gedacht: setzen wir mal alles auf Bildschirm, ist am effektivsten, und Keramik als Rückseite, damit hat Xiaomi seit dem Mi 5 ja auch Erfahrung. Seit 2014 soll Xiaomi schon an dem Projekt arbeiten, um so erstaunlicher, dass sie es geheim halten konnten. Der CEO hatte selbst bei seinen Probedurchläufen zur Keynote keine echten Bilder des Smartphones genutzt, damit auch da nichts durchsickert.

Aber es steckt noch mehr Innovation drin. Der verschwundene Lautsprecher zum Telefonieren wird durch ein Piezoelektronik durch das Glas hindurch realisiert. Eine Technik die von Elliptic Labs entwickelt wurde und für sich beansprucht, einen Marktvorsprung von 16 bis 18 Monaten zu haben. Der Proximity Sensor wurde durch einen Ultraschallsensor ausgetauscht, auch das eine technische Neuerung bei Smartphones.

Und obendrein ist das MI MIX vollgepackt mit allen Spezifikationen eines Flagschiffs. Mit Snapdragon 821 (Pixel ick hör dir trapsen), 4 bis 6 GB LPDDR4 RAM, 128 bis 265 GB UFS 2.0 Speicher, 4.400 mAh Batterie, Quick Charge 3.0, Fingerabdrucksensor, NFC, HD Audio mit speziellem DAC, 16 Megapixel Kamera und LTE CAT 11 lässt es nichts zu wünschen übrig. Wer mit der Selfikamera ein Photo machen möchte, darf das Smartphone einfach umdrehen, denn der untere Rand ist ja noch da und genau dorthin ist die Kamera gerutscht.

Der Preis ist wirklich nur für Xiaomi hoch, denn mit umgerechnet 470 Euro für das "einfachere" Modell und 535 für das große mit Goldumrahmung ist noch nicht mal der übliche Flagschiffpreis erreicht. Jetzt müssten wir nur noch herausfinden, warum Xiaomi das als Konzept bezeichnet, obwohl es am 4. November schon zu kaufen sein soll. Ist es so limitiert?

Ihr kennt alle das Konzeptbild des iPhone 8 ohne Rand? Das wird es dann aber für Apple nach dem MI MIX auch wirklich sein müssen, wenn sie mithalten wollen, denn drei Ränder sind jetzt schon ohne.



From around the web

ear iconeye icontext filevr