Image credit:

Unterm Strich: Kurztest von Asus ZenBook 3

Geschwindigkeit top, Tastatur und Trackpad mäh
0 Shares
Share
Tweet
Share
Save

Oft, schreiben unsere Kollegen aus den USA, wird das neuste, ultraportable Asus ZenBook 3 mit Apples 12-Zoll-MacBook verglichen. Und das kommt nicht von ungefährt: Asus' Gerät ist dünner und leichter als Apples Zwei-Pfund-Wunder, aber genau so schnell und genau so ausdauernd - und dazu gibt es ein Minidock mit allen wichtigen Anschlüssen. Kostet ab 1500 Euro.

ASUS ZenBook 3: The Bottom Line

Wenn da nicht zwei große, typische, schlimme Probleme wären: Die Tastatur und das Trackpad taugen nichts. Sie seien unkomfortabel und ihre Verarbeitung wirke schlecht. Wer sich den Kauf überlege, sollte zunächst einmal in einem Geschäft das Gerät ausprobieren, so der dringende Rat.

Pro

  • Dünn und leicht wie ein MacBook
  • So schnell wie andere Highend-Ultraportables
  • Lebendige Bilddarstellung
  • Mini-Dock für Extra-Ports

Kontra

  • Tastatur und Trackpad sind schwer zu benutzen
  • Platzierung des Fingerabdruck-Sensors ist sinnlos
  • Zweifelhafte Verarbeitungsqualität

Urteil

Dem ZenBook 3 gelingt es, so zu tun als sei es ein MacBook und das bei schnellerer Hardware. Aber die Kombination aus schlechter Tastatur und schlechtem Trackpad mit den Qualitätsbedenken machen eine Empfehlung schwer.

From around the web

ear iconeye icontext filevr