Image credit:

Spätzünder: Smartphone Archos 50f Helium jetzt erhältlich

Los geht’s bei 130 Euro
Share
Tweet
Share
Save

Sponsored Links


Einsteiger-Smartphones mit moderater Ausstattung unter dem 5"-Display sind auf diesem Kanal in den vergangenen Wochen mehrmals durchgerauscht. Da war das neue Gigaset GS160 für 150 Euro oder auch das Medion E5020 für 130 Euro. Nun also stellt Archos das 50f Helium in die Regale. Auch dieses Telefon kostet 130 Euro, zumindest in der Lite-Version. Für die reguläre Variante verlangt Archos 20 Euro mehr.

Das 50f Helium war Anfang September zur IFA angekündigt worden und sollte ursprünglich bereits Anfang November verfügbar sein. Die wenigen Wochen Verspätung sind zu verschmerzen.

Das 50f Helium verfügt über ein 5"-Display mit 720p-Auflösung, läuft mit einem Snapdragon 210, hat 2 GB RAM und 32 internen Speicher. Die Hauptkamera des LTE-Telefons löst mit 8 Megapixeln auflöst, die vordere Kamera bringt lediglich 2 Megapixel. Der Akku ist mit 2.000 mAh vergleichsweise knapp bemessen, sollte jedoch danke des niedrig getakteten Prozessors und der 720p-Auflösung des Displays ausreichend Strom für einen Tag vorhalten können. Auf der Rückseite ist zudem ein Fingerabdrucksensor untergebracht.

Wer ein Telefon in dieser Preisklasse sucht und sich für die Lite-Version entscheidet, muss schon arg knapp bei Kasse sein: Die 20 Euro Preisunterschied halbieren das RAM auf 1 GB und vierteln den Speicher auf 8 GB: Das muss wohl nicht sein. Als OS kommt auf beiden Varianten Android 6 zum Einsatz.

Popular on Engadget

HyperX just made its Cloud Alpha gaming headset even better

HyperX just made its Cloud Alpha gaming headset even better

View
Spotify's Premium Family plans get an explicit content filter

Spotify's Premium Family plans get an explicit content filter

View
NVIDIA ray-tracing on 'Minecraft' looks surprisingly cool

NVIDIA ray-tracing on 'Minecraft' looks surprisingly cool

View
MIT experts find a way to reduce video stream buffering on busy WiFi

MIT experts find a way to reduce video stream buffering on busy WiFi

View
NASA selects proposals for smallsats built to study deep space

NASA selects proposals for smallsats built to study deep space

View

From around the web

Page 1Page 1ear iconeye iconFill 23text filevr