Image credit:

Las Vegas testet selbstfahrenden Pendelbus

Das französische Elektrovehikel befördert Passagiere gratis
Share
Tweet
Share
Save


Öffentliche Tests von selbstfahrenden Vehikeln werden immer alltäglicher. Die neuesten finden derzeit auf den Straßen der Casino-Stadt Las Vegas statt: Das französische Unternehmen Navya hat bekannt gegeben, dass sein autonomer Elektrobus jetzt durch den Unterhaltungsbezirk um die Fremont Street zuckelt. Von heute bis zum 20. Januar können Passagiere gratis mitfahren. Laut Navya und der Stadt Las Vegas handelt es sich um den ersten autonomen E-Shuttle auf US-Straßen.

Das Fahrzeug kann bis zu einem Dutzend Fahrgäste aufnehmen, schreibt die Las Vegas Sun. Seine maximale Geschwindigkeit beträgt knapp 20 km/h, obwohl es eigentlich mehr als das Doppelte schafft. Die zuständigen Behörden scheinen von den selbststeuernden Minibussen schon jetzt überzeugt zu sein: Geplant ist, dass sie in Las Vegas ab kommendem Spätsommer oder Frühherbst regulär in Betrieb gehen werden.

From around the web

ear iconeye icontext filevr