Image credit:

HP weitet Akku-Rückruf um 101.000 Einheiten aus

Insgesamt 142.000 verkaufte Akku sind brandgefährlich
0 Shares
Share
Tweet
Share
Save

Vor sieben Monaten veranlasste HP einen Rückruf von insgesamt 41.000 Laptop-Akkus, weil ihre Lithium-Ionen-Zellen sich überhitzen und explodieren können. Jetzt weitete das Unternehmen den Rückrauf auf insgesamt 142.000 verkaufte Akkus aus.

Die betroffenen Akkus wurden mit bestimmten HP, Compaq, HP ProBook, HP ENVY, Compaq Presario und HP Pavilion Notebooks geliefert, die weltweit zwischen März 2013 und Oktober 2016 verkauft wurden, und/oder sie wurden als Zubehör oder Ersatzteile verkauft oder vom Kundendienst als Ersatzteil bereitgestellt.

Ob man betroffen ist, klärt entweder ein spezielles Prüfprogramm (Downloadlink ganz unten in rot) oder ein Blick auf den Akku:

Laptop öffnen und Barcode auf der Batterie überprüfen. Über dem Barcode steht hinter "CT:" in Klartext der Barcode. Beginnt er mit einer dieser Kombinationen, kann der Akku kostenlos umgetauscht werden: 6BZLU, 6CGFK, 6CGFQ, 6CZMB, 6DEMA, 6DEMH, 6DGAL und 6EBVA.

From around the web

ear iconeye icontext filevr