Image credit:

Lenovo Yoga A12 offiziell vorgestellt

Kein Yoga Book!
0 Shares
Share
Tweet
Share
Save

Lenovo hat das Yoga A12 offiziell vorgestellt, das 2-in-1 mit Android hat einen Startpreis von 300 Dollar und soll bereits ab übermorgen verfügbar sein.

Das Tablet, das dank Amazon und anderen Online-Händlern bereits durch das Internet rauschte, warf zunächst Fragen auf. Ausgestattet mit dem gleichen Halo Keyboard wie das Yoga Book, schien es zunächst logisch, dass Lenovo die Yoga-Book-Reihe um ein preislich attraktives Einsteigergerät erweitert. Doch auch wenn das Design sehr ähnlich und die virtuelle Tastatur die gleiche ist, betont Lenovo, dass das A12 eben kein Yoga Book sei, sondern vielmehr das erste Gerät einer völlig neuen Produktkategorie.

Tatsächlich verzichtet das A12 sowohl auf die Unterstützung für Stifte (das gilt genauso für das Display wie auch für die "Tastatur-Hälfte"), als auch auf eine Windows-Variante. Mit 2 GB RAM und 32 GB ROM halbiert Lenovo außerdem den verfügbaren Speicher. Dafür gibt es das größere 12,2"-Display im Laptop-Formfaktor. Wer mit dem Halo Keyboard zurecht kommt und unter Android gut und gerne arbeitet, bekommt mit dem A12 eine preislich sehr attraktive Alternative zum klassischen Tablet oder auch Chromebook. Anschlussseitig gibt es 1 x micro USB, 1 x USB 3 und 1 x USB Type-C. Das Display löst mit 1.280 x 800 auf. Die maximale Batterielaufzeit (Kapazität: 10.500 mAh) gibt Lenovo mit 15 Stunden an. Der interne Speicher lässt sich via microSD erweitern, eine Version mit 4 GB RAM wird ebenfalls erwähnt.

Das A12 wird zu einem späteren Zeitpunkt auch in Deutschland verfügbar sein, Preis und Datum will Lenovo noch mitteilen.

Gallery: Lenovo Yoga A12 | 26 Photos

From around the web

ear iconeye icontext filevr