Image credit:

Indien schickt morgen 104 Satelliten auf einmal ins All

Ein großer, 2 kleine, 101 ganz kleine
0 Shares
Share
Tweet
Share
Save

//Update: Hat funktioniert:

Die indische Raumfahrtbehörde Indian Space Research Organisation (ISRO) hat heute mitgeteilt, morgen mit nur einer Rakete 104 Satelliten an Bord ins Weltall zu schießen. Das polar Satellite Launch Vehicle würde einen 714 Kilogramm schweren Haupt- und 103 Nanosatelliten mit einem Gesamtgewicht von 664 Kilogramm transportieren.

Der große Satellit ist vom Typ Cartosat-2, ein Erdbeobachtungssatellit, die kleinen vom Typ INS-1B (10 Kg).

Fast alle der Nanosatelliten kommen aus anderen Ländern, darunter Israel, Kasachstan, die Niederlande, die Schweiz, die Vereinigten Arabischen Emirate und 96 aus den USA.

Klappt der Start, hätte Indien den aktuellen Massenstartrekord gebrochen: Im Juni 2014 hatte Russland 39 Satelliten in einer Mission ins All gebracht.

Die ISRO bewirbt mit dem 104-Satelliten-Coup ihr enorm kosteneffizientes Raumfahrtprogramm, mit dem sie sich gegen andere Raumfahrtanbieter wie Russland oder China positionieren will. So kostete ihre unbemannte Marsmission 2913 mit 73 Millionen Dollar fast ein Zehntel von Nasas 671-Millionen-Dollar-Marsfahrt.

Gallery: PSLV-C37 / Cartosat-2 | 13 Photos

From around the web

ear iconeye icontext filevr