Image credit:

Chime: Jetzt auch Videokonferenzen von und mit Amazon

2017: Mehr miteinander kommunizieren
Share
Tweet
Share
Save



Amazon, genauer Amazon Web Services, besser bekannt als AWS, hat "Chime" veröffentlicht, eine neue Software-Lösung für Videokonferenzen. Auch wenn es in diesem Bereich schon reichlich Auswahl gibt, scheint man sich dazu berufen zu fühlen, sich ein Stück vom Kommunikationskuchen größerer Teams abzuschneiden. Denn natürlich stehen Geschäftskunden im Fokus für Amazon.

Zwar lässt sich das Tool auch unentgeltlich nutzen, außer einem klassischen Videoanruf zwischen zwei Personen inklusive Chat lässt sich so allerdings nicht stemmen. 2,50 US-Dollar pro Monat erlauben immerhin Screensharing als zusätzliche Funktion. Doch nur wer 15 Dollar pro Monat bei Amazon einwirft, kann den kompletten Funktionsumfang nutzen: bis zu 100 Personen pro Konferenz, Aufzeichnung, die Planung und das Anberaumen von Konferenzen, die Vergabe spezieller URLs, die Nutzung spezieller Video-Features und auch die Möglichkeit, sich ganz oldschool per Telefon in das Gespräch einzuschalten.

Die benötigte Software steht für macOS und Windows, sowie iOS und Android zur Verfügung. 30 Tage kann kostenlos getestet werden.

From around the web

ear iconeye icontext filevr