Image credit:

Facebook dreht Video(mäßig durch)

Nächster Halt, Fernseher!
Share
Tweet
Share
Save

Facebooks Devise lautet weiterhin: Video, Video, Video. Ob man sich mit der nun ausgetüftelten Strategie jedoch einen gefallen tut, bleibt abzuwarten. Zukünftig, so vermeldet das Soziale Netzwerk, soll Bewegtbild im News-Feed nicht nur standardmäßig automatisch starten, sondern auch tönen. Zwar will Facebook hier automatisch beim Scrollen durch die Timeline ein- und ausblenden: Vielen Nutzern dürfte das jedoch nicht sonderlich gefallen. Spannend wird auch, wie schnell dieser Automatismus tatsächlich funktioniert und ob das nicht zu höchst experimentell klingender Kakophonie führt.
Immerhin kann man es abschalten.

Wer Facebook jedoch mittlerweile vornehmlich als Video-Plattform begreift, wird sich vielleicht nicht nur darüber freuen, sondern auch über die Tatsache, dass es demnächst tatsächlich Apps für Fernseher und angeschlossene Hardware geben wird. Anfang Februar kursierten diesbezüglich die ersten Berichte, nun folgt die offizielle Bestätigung. Der Apple TV, Amazon Fire TV und Samsung-Fernseher markieren den ersten Schritt. Einen konkreten Zeitrahmen verrät Facebook nicht: "soon". Im O-Ton heißt es:

Unsere App zeigt Videos, die eure Freunde geteilt haben und von Seiten, denen ihr folgt. Dazu kommen beliebte Videos aus der ganzen Welt und weiter Vorschläge, die basierend auf euren Interessen ausgewählt wurden. Auch Videos, die ihr gespeichert habt, um sie später zu schauen, und die, die ihr bereits angesehen habt.

From around the web

ear iconeye icontext filevr