Image credit:

Microsoft zeigt Xbox Project Scorpio im Juni

Früher Terminblocker zeigt Priorität der nächsten Konsolen-Generation
Share
Tweet
Share
Save


Wenn Microsoft im kommenden Sommer endlich mit Details zur neuen Xbox, die bislang als Project Scorpio firmiert, bekanntgeben wird, ist ziemlich genau ein Jahr vergangen, seitdem die Öffentlichkeit zum ersten Mal von der neuen Konsole hörte. Der Ort bleibt der gleiche. Damals, am 13. Juni 2016, stellte Microsoft die neue Box auf der E3-Konferenz in Los Angeles zwar nicht vor, machte aber schon mal die Gamer-Büchse der Pandora auf.

Die neue Xbox, die die anderen Konsolen von Microsoft nicht ersetzen, sondern das Portfolio vielmehr ergänzen soll, wird nach aktuellem Wissensstand vor allem auf 4K-Spiele und VR/AR konzentrieren und somit das obere Ende des Line-ups repräsentieren. Wann die Konsole dann wirklich in den Handel kommen wird, bleibt weiterhin unklar, vor Weihnachten 2017 wird das wohl nichts werden, wenn überhaupt.

Die Präsentation steigt am 11. Juni. Dass Microsoft bereits jetzt auf diesen Termin hinweist, zeigt, wie wichtig das Projekt in Redmond ist.

From around the web

ear iconeye icontext filevr