Image credit:

Sportkopfhörer von Jaybird starten in Deutschland

Wurde auch Zeit
Share
Tweet
Share
Save


Die Sportkopfhörer von Jaybird erfreuen sich vielerorts großer Beliebtheit, vor allem dort, wo man sie auch problemlos im Einzelhandel kaufen kann. Ab kommenden Monat gehört Deutschland zu diesen Ländern dazu.

Das Unternehmen war im April 2016 von Logitech übernommen worden, nun sind die Vertriebskanäle des Zubehör-Giganten offenbar vorbereitet, um eine weitere Marke zu stemmen.

Zunächst wird es in Deutschland zwei Produkte von Jaybird geben. Den X3 (oben im Bild) und den Freedom. Der X3 bietet bis zu acht Stunden Akkulaufzeit (inklusive Schnellladefunktion: 15 Minuten am Kabel garantieren schon eine weitere Stunde Musik, das Konzept setzt derzeit auch Beats mit dem BeatsX um) und doppelte Nano-Beschichtung für Schutz vor Wasser und Schweiß. Sportlerinnen und Sportler können den X3 auch über das Ohr führen, für besonders guten Halt. Der X3 kostet 130 Euro und ist in schwarz und weiß/gold erhältlich.



Der Freedom überzeugt zunächst durch seine federleichten zwölf Gramm Gewicht, hat ein sandgestrahltes Metallgehäuse und bietet ebenfalls bis zu acht Stunden Leistung. Dieser Zeitraum ist allerdings auf zwei Komponenten verteilt. Der Ohrhörer selbst läuft vier Stunden, ein kleiner Akku, der an die Fernbedienung angeschlossen werden kann, verdoppelt die Laufzeit. Der Freedom kostet 160 Euro und ist in diversen Farben bereits im Handel verfügbar.

From around the web

ear iconeye icontext filevr