Image credit:

Malen nach reellen Zahlen

Neuronales Netz füllt Lücken (und wie!)
Share
Tweet
Share
Save

Man muss diesen Anschauungsbeweis ja gar nicht mehr führen: Dem Mensch allein gehört längst nicht mehr die Bildwelt. Was moderne Bilderkennungsprogramme leisten, ist erstaunlich.

Trotzdem hier noch einmal ein Beispel: Die pinke Lücke im Bild malt ein Programm selbständig aus. Die Technik heißt Multi-Scale Neural Patch Synthesis und wird in diesem Paper beschrieben. Wer es selbst ausprobieren will, findet bei GitHub den Quellcode.

Die Technik kann zum Beispiel bei der Bildbearbeitung benutzt werden oder bei der Entfernung von problematischen Bildinhalten, zum Beispiel Gesichtern oder Häuserfronten in Google Street View.

Demonstration der Technik

From around the web

ear iconeye icontext filevr