Image credit:

Samsung Galaxy Tab S3

Ist es ein Note oder ein Tab S2-Nachfolger
Share
Tweet
Share
Save


Wirklich überraschend ist das Galaxy Tab S3 nicht, weil es einfach zu sehr an ein Galaxy Note erinnert. Ein Snapdragon 820, 4GB RAM, 13 Megapixel Kamera und 6.000mAh Batterie. Klingt schon mal gut, aber als Software ist Samsung hier immer noch bei Android 6.0 mit TouchWiz. Das macht zwar für die Performance nicht wirklich etwas aus, aber man hätte doch mehr erwartet. Das Design erinnert sehr stark an das S2 und wer das mag, der wird mit der gewohnt excellenten Bauweise von Samsung belohnt.

Der 9,7-Zoll AMOLED Bildschirm ist ebenso eine Freude und versteht sich obendrein auf HDR, was das Erlebnis noch schöner macht. Auch beim Sound wurde mit AKG-Lautsprechern nicht gespart.

Gallery: Meet the Galaxy Tab S3 | 14 Photos



Wie erwartet gibt es natürlich auch hier einen S Pen und der kann alle Tricks, die das Note 7 auch konnte. Natürlich gibt es für das Tab S als rundum sorglos Medienmaschine auch ein Case mit Keyboard, das allerdings nicht unbedingt für Schnelltipper geeignet ist.

Wenig Überraschungen von Samsung hier also, aber dafür solide Galaxy Tab-Qualitäten mit einem Hauch mehr Note-Charakter, man könnte auch sagen: das beste der beiden Welten vereint. Wer etwas originelleres und noch mächtigeres sucht, sollte sich vielleicht beim neuen Galaxy Book umsehen.

Samsung Galaxy Tab S3: Hands-On

From around the web

ear iconeye icontext filevr