Image credit:

Internet der Dildos: Sex-Toy-Datenkrake entschädigt Nutzer

Nutzer des We-Vibe-Vibrators erhalten bis zu 10.000 Dollar
Share
Tweet
Share
Save


Im wunderbaren Internet der Dinge wird die Privatsphäre ja gerne mal zum Kollateralschaden, wobei je nach Anwendung alle denkbaren Lebensbereiche betroffen sein können, was im Fall von smart Sex-Spielzeug besonders augenfällig bzw. empörend wirkt, weshalb eine Nutzerin des vernetzten Vibrators We-Vibe letztes Jahr den Hersteller Standard Innovations Corporation wegen Datenschnüffelei verklagte und Schadensersatz für die Verletzung ihrer Privatsphäre forderte. Im Prozess wurde nun eine Einigung erzielt, laut der Kunden auf jeden Fall den Kaufpreis erstatten bekommen, wenn sie die Daten-petzende App We-Connect verwendet haben, sogar bis zu 10.000 Dollar, insgesamt stellt Standard Innovations Corporation für die Zahlungen 3,75 Millionen Dollar zu Verfügung.

From around the web

ear iconeye icontext filevr