Image credit:

Waipu.tv redet jetzt mit Fire TV 

Alexa muss aber wohl noch warten
0 Shares
Share
Tweet
Share
Save


Mit der kommenden Abschaltung von DVB-T und dem Umstieg der Privatsender auf ein Pay-Modell suchen ja viele nach Alternativen für ihren Fernsehkonsum. Die Karten werden neu gemischt.

Der IPTV-Anbieter Waipu hat neben Chromecast auch eine Integration von Fire TV auf Lager (TV-Stick & Fire TV Box). Zusätzlich zur Übertragung funktioniert auch die Wischgeste mit der man Sendungen vom Smartphone auf das Fernsehen schieben kann.

Eine weitere neue Funktion ist die automatische Aufnahme von Serien, der Speicher dafür ist bei Comfort-Kunden (4,99€ ohne Mobile) auf 10 Stunden begenzt, bei Perfect-Kunden (14,99€, mehr HD-Sender) auf 50 Stunden. Einen Unterschied zwischen neuen Folgen einer Serie und Wiederholungen macht das Feature dabei allerdings wohl nicht.

Für die Zukunft sind auch die Integration mit Alexa geplant, sowie eine UltraHD-Übertragung. Zum Start der neuen Features gibt es wohl zusätzlich drei Monate das Komplettangebot für umsonst. Waipu zeichnet sich durch ein besonders schnelles Umschalten und eine Voransicht des Programs auf dem Smartphone vor dem Umschalten aus.

From around the web

ear iconeye icontext filevr