Image credit:

Ears-On: Ultimate Ears Wonderboom

Neuer, kompakter Bluetooth-Lautsprecher ab sofort erhältlich
0 Shares
Share
Tweet
Share
Save

Mit dem Wonderboom stellt Ultimate Ears heute einen neuen Bluetooth-Lautsprecher vor, der das Portfolio um ein preisgünstiges Modell erweitert. Neben dem Megaboom, dem Boom und dem Roll sorgt Wonderboom zukünftig für mehr Beschallung, drinnen und draußen. Wonderboom ist in sechs unterschiedlichen Farben erhältlich, ist IPX7-zertifiziert, bietet eine Batterielaufzeit von rund zehn Stunden und kostet 100 Euro.

UE hat die Engadget-Redaktion bereits mit zwei Exemplaren ausgestattet, seit einigen Tagen sind die neuen Lautsprecher bei uns im Einsatz. Die kleinen Speaker haben einen soliden Klang, der gerade ob der kompakten Bauweise durchaus zu beeindrucken weiß. Der Bass ist rund durchsetzungsfähig und auch der Rest des Frequenzspektrums kommt angemessen zur Geltung. Das maximale Volumen ist unfassbar laut, allerdings auch nicht wirklich zur Nachahmung empfohlen. Je lauter man die kleine Box dreht, desto offenkundiger werden ihre Leistungsgrenzen. Dann fängt der Bass mehr oder weniger an zu zerren (je nach Musikrichtung) und die Höhen klirren ordentlich. Das mag vielen potenziellen Käufern jedoch gar nicht unangenehm auffallen. Wie man Musik hört und worauf man dabei achtet, das ist eine sehr persönliche Geschichte. Bei moderater Lautstärke hinterlässt Wonderboom dafür jedoch einen umso besseren Eindruck.


UE Wonderboom

Das Design von Wonderboom ist wohl bekannt. UE arbeitet mit den gleichen Materialen und dem gleichen Look wie bei den bereits erhältlichen Lautsprechen. Somit fügt sich der Neuling problemlos in das Lineup ein. Das bedeutet auch, dass man sich bei Wonderboom auf die Features verlassen kann, die die Speaker von UE in den vergangenen Jahren so erfolgreich gemacht haben: ziemlich unkaputtbar, wasserdicht und somit geradezu prädestiniert für den Einsatz unter freiem Himmel. Die Lautsprecher von UE sind keine rohen Eier.

Wonderboom überlebt laut Hersteller Stürze aus bis zu zwei Metern problemlos und kann bis zu 30 Minuten unter Wasser überleben. Damit ist nicht nur die Badewanne oder der Pool gemeint: auch Salzwasser soll dem Lautsprecher nichts anhaben. 425 Gramm ist Wonderboom schwer. Die Bluetooth-Reichweite gibt UE mit über 30 Metern an. Dank der kleinen Trageschlaufe lässt sich der Lautsprecher also auch problemlos an einem Baum anhängen, selbst wenn das Picknick ein paar Meter weit weg aufgebaut wird. Geladen wird der Speaker über microUSB: von Null auf 100 in drei Stunden.

UE Wonderboom

Keine App-Integration, kein Stereo
UE verzichtet für Wonderboom erstmals auf eine Smartphone-App. Zwar lassen sich zwei Geräte (nicht mehr wie bei anderen Produkten) zusammenschalten, dieses Koppeln erfolgt jedoch händisch. Zunächst wird ein Lautsprecher mit den Telefon oder Tablet gekoppelt, dann drückt man auf beiden Speakern die Logo-Fläche, ein paar Sekunden später steigt der zweite Wonderboom ins System ein. Diese Kopplung bewirkt ausschließlich die doppelte Pärchen-Lautstärke. Stereo-Sound, bei dem jeder Lautsprecher jeweils einen Kanal übernimmt, ist bei Wonderboom nicht vorgesehen. Warum sich UE gegen eine App-Steuerung entschieden hat, wurde bei der Produktvorstellung damit begründet, man habe das Produkt so einfach wie möglich machen wollen. Die Stereo-Frage erledigt sich durch das Fehlen der App von selbst. Wirklich nachvollziehbar ist diese Entscheidung nicht, ob es die Kunden stört, wird sich zeigen. Das hängt vor allem am Preis. UE Roll gibt es bereits für 70 Euro, für den Boom 2 muss man kaum mehr als 100 Euro hinlegen. Beide Lautsprecher bieten App-Integration und erlauben somit zum Beispiel auch das einfache Aufspielen neuer Firmware. Bis dato ist bei Wonderboom nichts dergleichen vorgesehen.

UE Wonderboom

Das muss vielleicht auch gar nicht sein. Wichtiger scheint zu sein, dass sich UE mit einem neuen Produkt und klassischen Lautsprecher-Design erstmals in der 100-Euro-Preiskategorie platziert. Dafür ausreichend Outdoor-Sound zu bekommen, dürfte für viele ein Kaufargument sein. Wenn es UE denn schafft, sich gegen die immer unübersichtlicher werdende Konkurrenz zu behaupten.

Wonderboom ist ab heute für 100 Euro erhältlich, zunächst nur online: im eigenen Online-Store, aber auch bei Amazon, Saturn und Media Markt. Der stationäre Handel soll ab Mitte April mit Ware versorgt werden.

Gallery: UE Wonderboom | 40 Photos



​​​​​​​

From around the web

ear iconeye icontext filevr