Image credit:

Hands-On: Das ist das Honor 8 Pro

Highend kostet auch bei Honor
Share
Tweet
Share
Save


Honor hat heute in Berlin das Honor 8 Pro der Presse vorgestellt. Große Überraschungen gibt es hierbei nicht: Das Smartphone ist a) nicht neu und b) bereits vor wenigen Tagen in Russland der Öffentlichkeit gezeigt worden. Langweilig oder gar schlecht ist das Honor 8 Pro dennoch nicht.

Beim Honor 8 Pro handelt es sich um das V9, das im Februar in China in den Handel kam. Für Europa will man mit dem anderen Produktnamen an den Erfolg des Honor 8 anknüpfen, das im vergangenen Sommer für viel Aufmerksamkeit gesorgt hatte.

Größter Hingucker ist das 5,7"-Display mit seiner 2K-Auflösung (2.560 × 1.440 Pixel). Als Prozessor kommt der Kirin 960 zum Einsatz, der bereits in anderen Smartphones von Huawei arbeitet, auch im aktuellen P10. Mit 6 GB RAM wagt man sich bei Honor in einen Bereich vor, der von vielen anderen Anbietern aktuell noch nicht bedient wird. Auch der interne Speicher mit 64 GB ausreichend groß – das 8 Pro verfügt über zwei Steckplätze, von dem einer auch für eine microSD-Karte genutzt werden kann. Bis zu 128 GB können so dazugeschaufelt werden. Damit das 5,7"-Display auch lange leuchten kann, verbaut Honor einen 4.000 mAh starken Akku. Die Frontkamera löst mit 8 Megapixeln auf, auf der Rückseite sitzt eine Dual-Kamera mit 12 Megapixeln. Die Kamera-Setup beim 8 Pro kennt man bereits von anderen Huawei-Geräten: Beide Sensoren haben die gleiche Megapixel-Zahl, einer nimmt RGB auf, der andere ist für die Schwarz-Weiß-Aufnahmen zuständig. Tiefenschärfe lässt sich genauso damit umsetzen wie 4K-Videos. Und auch bei denen kann die so beliebte Tiefenschärfe emuliert werden.

Geladen wird das Honor 8 Pro via USB Type-C, einen Fingerabdrucksensor gibt es selbstverständlich auch.

Das Honor 8 Pro kostet 549 € und kann ab morgen vorbestellt werden. Erstmals will Honor mit dem 8 Pro ein neues Smartphone nicht nur über den eigenen Webshop –vmall.eu – verkaufen, sondern setzt von Beginn an auf eine Partnerschaft mit o2. Auch dort kann das Telefon ab morgen vorbestellt werden. Der Preis ist der gleiche, das Gerät ist auch ohne Vertrag erhältlich. Vorbesteller erhalten ihr Honor 8 Pro am 21. April, in den o2-Shops wird am 24. April eine erste Lieferung erwartet.

Gallery: Honor 8 Pro (Hands-On) | 11 Photos

From around the web

ear iconeye icontext filevr