Image credit:

Apple veröffentlicht jährlichen Umweltschutzbericht

Große Ziele, solider Fortschritt
Share
Tweet
Share
Save


Apple hat den jährlichen Umweltschutzbericht veröffentlicht und überrascht mit einem ambitionierten Projekt: Das Unternehmen arbeitet daran, Produkte ausschließlich aus recycelten Materialen herzustellen.

Das hat die Umweltschutzbeauftragte von Apple, Lisa Jackson, gegenüber Vice angekündigt. Mit einem konkreten Zeitplan kann Jackson noch nicht dienen, das Projekt werde noch mehrere Jahre Vorbereitung brauchen. Mit der jetzigen Ankündigung setzt sich Apple somit praktisch selbst unter "positiven Druck".

It sounds crazy, but we're working on it. We're moving toward a closed-loop supply chain. One day we'd like to be able to build new products with just recycled materials, including your old products.


Apples Umweltbilanz kann sich sehen lassen, wenn man die im Bericht gesammelten Informationen für bare Münze nimmt. Produktverpackungen schrumpfen weiter und/oder sind zunehmend aus recycelten Rohstoffen, Rechenzentren und Immobilien des Unternehmens werden mittlerweile mit erneuerbarer Energie betrieben. Auch bei Zulieferern will man in den kommenden Jahren deutliche Fortschritte erreichen. Zudem scheint das eigene Recycling-Programm Schritt für Schritt zu greifen. So werden bei der Herstellung einiger iPhone-Modelle schon jetzt vermehrt recycelte Rohstoffe eingesetzt. Das von Apple verwendete Aluminium für MacBooks und iPhones sei von so hoher Qualität, dass es sich problemlos wiederverwenden ließe.



From around the web

ear iconeye icontext filevr