Image credit:

Google Home versteht jetzt mehrere Nutzer

Familien können aufatmen
Share
Tweet
Share
Save


Zwar ist Google Home immer noch nicht in Deutschland erhältlich, aber wenn, kann man sich wenigstens auf eine Funktion besonders freuen. Es versteht jetzt mehrere Nutzer. Das ist besonders für Familien eigentlich essentiell, denn so kann man seinen Home-Assistenten Dinge fragen und er antwortet nicht mit den Terminen oder Highlights der Browser-History von Papa.

Bis zu sechs Stimmen kann Google Home jetzt auseinander halten und bearbeitet diese Stimminformation auch im Gerät, d.h. man muss seine Stimm-ID nicht dem Netz preisgeben. So. Jetzt müsste Google Home nur endlich auch bei uns erscheinen.



PS: "à bientôt" spricht man wirklich nicht so, wie Google zu verstehen glaubt.

From around the web

ear iconeye icontext filevr