Image credit:

Der Travelmate Spin B1 ist Acers erster Windows-10-Laptop

Faltbar und günstig, etwas für die Schule
Share
Tweet
Share
Save

Microsoft ist nicht das einzige Unternehmen, das Surface-Laptops herstellt. Auch Acer hat zu Microsofts Edu-Event in New York einen SchülerInnen-Convertible vorgestellt: den TravelMate Spin B1.

Der B1 ist ein stabiler Laptop zum Umfalten. Er hat einen 11,6-Zoll-Touchscreen, der auch mal eine Stylus-Stichattacke aushalten soll, ein extra gepolstertes Gehäuse und dringt einmal Wasser in die wasserfeste Tastatur, fließt es über Kanäle ab.

Durch sein komplett umfaltbaren Bildschirm ist das B1 ein Laptop/Tablet-Hybrid, der also auch Touchscreen-only benutzt werden kann.

Travelmate-Foto
Im B1 arbeitet ein Intel Celeron samt Grafikkarte, es gibt 64 Gigabyte Speicher, 4 Gigabyte RAM und eine Dual-Band-Verbindung: 2 × 2 MIMO 802.11ac. Dazu gibt es Bluetooth 4.0, einen einzigen USB-3-Port, dazu einen USB-2.0- und einen HDMI-Anschluss. Mit einer Akkuladung soll er bis zu 13 Stunden aushalten. Damit kann man zum Beispiel das kostenlos im Lieferumfang enthaltene Office benutzen.

Acer stellt TravelMates her, seitdem das Unternehmen das Produkt von Texas Instruments im Jahr 1997 erworben hat. Und auch wenn die Marke bislang eher für Geschäftscomputer steht, wird das den Preis kaum berühren: Der B1 soll für 300 Dollar verkauft werden und noch im Mai erscheinen. Damit spielt das Gerät auf einem Niveau mit Acer Chromebook Spin 11, dem Asus Chromebook C213 und dem HP x360 11 G1.

From around the web

ear iconeye icontext filevr