Image credit:

Farbofotos aus dem 3D-Drucker

Vom Pfau abgeschaut
Share
Tweet
Share
Save

Strukturfarben aus dem 3D-Drucker könnten einst die herkömmlichen Farbdruckverfahren ablösen oder ergänzen. Statt Farbpigmente aufzutragen, könnten Strukturdrucker - spezielle Laser - die Oberflächenbeschaffenheit des Druckmaterials so verändern, dass Licht von ihm farblich verändert reflektiert wird. So einen Drucker haben nun Forscher der Technischen Universität von Dänemark vorgeführt. Ihr Paper ist in Science Advances erschienen; die Science-Website hat ein populärwissenschaftliches Video dazu veröffentlicht.

Der Effekt kommt in der Natur häufig vor, zum Beispiel in den vielfarbig erscheinenden, aber an sich nur braunen Pfauenfedern. Sollte die Drucktechnik fortschreiten, könnten damit extrem hochauflösende (100.000 DPI) Drucke angefertigt werden. Solche Drucke hätten besondere Eigenschaften, sie wären zum Beispiel auf Wunsch abgängig von der Polarisation des Lichts.

From around the web

ear iconeye icontext filevr