Image credit:

Ausgezankt? Taylor Swift wieder bei Spotify

Die nächste Episode eines langjährigen Streits und ein Stich Richtung Katy Perry
Ji-Hun Kim
06.09.17
Share
Tweet
Share
Save


Taylor Swift ist einer der größten Popstars der Gegenwart und im Streaming-Business sorgte keine Fehde für so viel Aufsehen wie ihr Ausstieg aus Plattformen wie Spotify, Pandora und anderen. Das war 2014, Swift beschwerte sich über die niedrigen Tantiemen und so gab es einen exklusiven Deal mit Apple Music, was Tim Cook und Co. besonders gefreut hat. Ab heute ist der Katalog der US-Sängerin nun aber doch auf Spotify, Tidal, Amazon und Pandora wieder erhältlich. Man wolle damit auch den großen Erfolg des Albums "1989" feiern, das zehn Mio. Mal verkauft wurde, heißt es von offizieller Seite. Dass diese überraschende Wendung nur ganz zufällig auf das Releasedatum des brandneuen Albums "Witness" von Katy Perry fällt, darf bezweifelt werden. Heute kämpft man im Pop eben mit anderen Mitteln. Sich gegenseitig ärgern, gehört weiterhin dazu.

From around the web

ear iconeye icontext filevr