Image credit:

WannaCry legt Honda-Werk lahm

Wie, noch immer nicht ausgemerzt?
Share
Tweet
Share
Save

Der japanische Autohersteller Honda gab am Mittwoch bekannt, Anfang der Woche ein Werk im japanischen Samya für einen Tag stillgelegt zu haben. Der Grund: Die WannaCry-Ransomware wurde im Firmennetzwerk gefunden.

Pro Tag stellt Honda rund 1.000 Einheiten des Acoord, Odyssey Minivan und Step Wagon her.

Honda habe am Sonntag herausgefunden, dass die Malware Netzwerke in Japan, Nordamerika, China und anderen Regionen befallen habe. Trotz Sicherheitsvorkehrungen im Mai als WannaCry zum ersten Mal bekannt wurde.

Honda ist nicht der einzige Autohersteller, der betroffen war. Auch Renault SA und die Nissan Motor Co meldeten letzten Monat Malwarebefall.

From around the web

ear iconeye icontext filevr