Image credit:

Der Dritte Daumen - wenn zwei nicht genug sind

Aus dem Schichtdrucker ans Handgelenk für extra Griffgewalt
0 Shares
Share
Tweet
Share
Save

Wie oft am Tag wünscht man sich einen dritten Daumen? Dani Clode, Absolvent des Royal College of Art in London, hat sich einfach einen selbst gebastelt. Am Computer entworfen, am Strukturdrucker hergestellt, am Armgelenk arretierbar, mit dem Fuß betrieben.

Clode sagt, dass sein Projekt erforschen soll, wie wir unseren Körpern mithilfe von Prothesen neue Fähigkeiten geben können - immerhin stecke das schon im Wortstamm: hinzufügen und nicht reparieren.

Im Video zu "The Third Thumb" nutzen Menschen ihren dritten Daumen um Karten und Gitarre zu spielen, Weingläser zu transportieren und Eier zu öffnen. Was nur könnte man sich noch vorstellen?

From around the web

ear iconeye icontext filevr