Image credit:

Künstliche Intelligenz sagt Zukunft von Stadtteilen voraus

Vergleicht alte und neue Street-View-Ansichten
0 Shares
Share
Tweet
Share
Save


Forscher am MIT haben eine Bilderkennungs-Software in den letzten vier Jahren mit 1,6 Millionen Fotos von US-Städten gefüttert, um das AI-basierte System darauf zu trainieren, die zukünftige Entwicklung einzelner Nachbarschaften vorauszusehen. Konkret haben die Wissenschaftler das System Bildpaare aus Google Street View vergleichen lassen, die im Abstand einiger Jahre aus der gleichen Perspektive aufgenommen wurden. Dabei blendet das System einige Parameter aus, etwa Wetter und Jahreszeit-abhängige Faktoren, und vergleicht die bereinigten Ansichten schließlich unter verschiedenen Gesichtspunkten wie der Zu- oder Abnahme von Grünflächen, Neubauten oder der Müllmenge. Inzwischen konnten die MIT-Forscher so verschiedene Theorien zur Stadtentwicklung testen, etwa den Einfluss von Durchschnittseinkommen (wohl überschätzt), den Bildungsstand (eher unterschätzt), die angrenzenden Nachbarschaften (ganz wichtig) oder das Alter des Gebäudebestands (wird meist überschätzt).

From around the web

ear iconeye icontext filevr