Image credit:

EVE-Online-Spieler sollen Exoplaneten finden

Endlich eine gute Ausrede für ein halbes Leben im falschen Weltraum
0 Shares
Share
Tweet
Share
Save

EVE Online hat endlich das Project-Discovery-Minigames online gestellt, das Anfang des Jahres angekündigt wurde. Dort können SpielerInnen nun der Wissenschaft dabei helfen, weitere Exoplaneten zu identifizieren. Man kennt das ja schon aus anderen bürgerwissenschaftlichen Spielen, zum Beispiel vom Zooniverse: Anhand von Messdaten des CoRoT-Weltraumteleskops müssen periodische Schwankungen in der Helligkeit eines Sterns erkannt werden. Stimmen mehrere SpielerInnen mit ihrer Einschätzung überein, werden die Daten an WissenschaftlerInnen der Universität Genf weitergeleitet. Dort wird dann entschieden, ob es sich um einen Planeten handelt oder nicht.

Die Planetensuche ist ein Gemeinschaftsprojekt von den Entwicklern der Simulation, Massively Multiplayer Online Science (MMOS), Reykjavik University und Professor Michel Mayor von der Universität Genf.

Wer auf die hübsche Scifi-Aufmachung verzichten kann, findet dieselben Daten und Auswertungsmöglichkeiten beim Exploanet Explorer.

From around the web

ear iconeye icontext filevr