Image credit:

Apple muss iPhone-8-Zulieferern mit Spezialmaschinen aushelfen

Fertigung von starrflexiblen Leiterplatten soll Probleme machen
Share
Tweet
Share
Save


Die neuste iPhone-8-Kapriole aus der Gerüchteküche handelt ausnahmsweise einmal nicht von Specs oder Design des allgemein im September erwarteten Geräts, sondern von den Tücken der Fertigung eines Smartphones an der Kante des aktuell Machbaren: Laut einem Bericht des koreanischen Magazins The Investor musste Apple für einen zweistelligen Millionenbetrag Spezialmaschinen zur Fertigung sogenannter starrflexibler Leiterplatten (teils flexible, teils starre Platinen) kaufen, um diese an seine Zulieferer zu vermieten, nachdem eine ungenannte taiwanesische Firma aus der iPhone-8-Produktion ausgestiegen war. Die Schwierigkeiten bei Fertigung der rigid flexible PCBs sollen sich dabei aus den speziellen Anforderungen für den OLED-Bildschirm ergeben.

From around the web

ear iconeye icontext filevr