Image credit:

Eine japanische Kosmetikfirma hat ihr perfektes Testimonial gefunden: Guile

Wen würde man sonst als Haargel-Fürsprecher wählen?
0 Shares
Share
Tweet
Share
Save

Noch ist es eine Ausnahme in Deutschland, Österreich und der Schweiz, dass Videospielcharaktere für stoffliche Produkte als Werbefigur auftreten. In Asien ist man da schon weiter, das zeigt dieses besonders hübsche Beispiel aus Japan: Der atollhaarige Militärmacho Guile aus Street Fighter macht dort Werbung für einen Traditionshersteller von Haargel.

J-Gel - eine Firma, die laut Kotaku seit 1615 Kosmetik verkauft - hat den gemeinsamen Werbeschachzug mit Konami ersonnen. Inklusive fake Foto-Shoot und Interview. Da kann es nur Gewinner geben, denn Gel regiert schließlich die Welt. Und es ist ja nicht das erste Mal, dass man mit Street Fighter für ein wesensfremdes Produkt geworben hätte:

From around the web

ear iconeye icontext filevr