Image credit:

Disney startet 2019 eigene Streaming-Plattform

Netflix guckt dabei blöd in die Röhre
Ji-Hun Kim
08.09.17
0 Shares
Share
Tweet
Share
Save


Gerade mal vor einem Jahr hat Netflix mit Disney einen exklusiven Deal abgeschlossen, was das Streaming von Inhalten des Unterhaltungsriesen mit den großen Ohren anbetrifft. Nun wurde bekannt, dass Disney plant, einen eigenen Streaming-Dienst zu etablieren, der 2019 starten soll. Damit einher geht die Übernahme der Mehrheit des Streaming-Technologie-Unternehmens BAMTech (1,58 Mrd. Dollar für 42% der Aktien). Dabei sollen Disney-Inhalte wieder von Netflix runtergenommen werden. Da zum Hause Disney auch Marken wie Marvel, Pixar und Star Wars gehören, ist das für Netflix ohne Frage ein Schlag in die Magengrube. Noch ist allerdings nicht ganz klar, welche Franchises wirklich runtergenommen werden. Offenbar sind die Verhandlungen und Gespräche noch nicht ganz abgeschlossen. Disney-CEO hat der Presse gegenüber erklärt, dass alle Disney-Filme definitiv exklusiv für die neue Plattform bestimmt sind. Ob Marvel und Star Wars darunter fallen, werde ausgehandelt. In der offiziellen Mitteilung heißt es:

The new Disney-branded service will become the exclusive home in the U.S. for subscription-video-on-demand viewing of the newest live action and animated movies from Disney and Pixar, beginning with the 2019 theatrical slate, which includes Toy Story 4, the sequel to Frozen, and The Lion King from Disney live-action, along with other highly anticipated movies. Disney will also make a significant investment in an annual slate of original movies, TV shows, short-form content and other Disney-branded exclusives for the service. Additionally, the service will feature a vast collection of library content, including Disney and Pixar movies and Disney Channel, Disney Junior and Disney XD television programming.

From around the web

ear iconeye icontext filevr