Image credit:

Ulefone Armor 2: robuster, schneller, globaler

Gut nachgelegt
0 Shares
Share
Tweet
Share
Save


Ulefone hatte mit dem Armor ein wenig Anlaufschwierigkeiten sich im Rugged-Smartphone-Segment zu positionieren, aber mit dem Nachfolge, Armor 2, legen sie mächtig nach.

Wie schon beim T1 setzen sie auf universelles LTE und eine ziemlich weltweite Abdeckung von Netzen, was natürlich gerade bei einem rugged Smartphones um so essentieller scheint. Auch die anderen Spezifikationen scheinen dem T1 stark zu ähneln. Ein Helio P25 Prozessor, 6GB RAM, 64GB Speicher, ein 5,5-Zoll 1080p Display, eine sehr massive 4.700mAh Batterie mit Pump Express plus 2.0, 16 Megapixel Kamera hinten, 8 Megapixel vorne, beide mit f/3.0.

Und natürlich ein Dual-SIM-Setup mit zusätzlicher microSD Karte, USB-C, GPS, Glonass und eine ganze Batterie von Sensoren (inkl. Barometer). Ach so: IP68 versteht sich von selbst. Das Design ist - wie so oft bei rugged Smarphones - Geschmackssache.

Gallery: Ulefone Armor 2 | 6 Photos



Die Zeiten in denen rugged bedeutete, dass man mindestens eine Generation in den Spezifikationen hinterherhinkt sind definitiv vorbei. Der Preis wird bei 259 Dollar liegen.

From around the web

ear iconeye icontext filevr