Image credit:

Pärchen hackte Lowe's Gutschein-System

Lieferte gestohlene Waren nach Hause
Share
Tweet
Share
Save

Nachilfe für Möchtegern-IT-Kriminelle: Wen man glaubt, eine Programmierlücke auf der Website eine riesigen Bauhauses ausgemacht zu haben, sollte man sich die darüber ergaunerten Waren nicht nach Hause liefern lassen und von dort aus über Facebook verkaufen. Das sind einfach ein paar Brotkrumen zu viele, die erst vom Tatort zu sich und dann direkt ins Gefängnis führen...

Die Pressemeldung des amerikanischen Staatsanwalts von Ocean County ist zwar schon eine Woche alt, aber zu schön, um sie nicht noch zu veröffentlichen: In ihr wird ein Paar beschrieben, das eine Lücke im Gutschein-System des US-Bauhauses Lowe's gefunden und ausgenutzt hatte, um sich unbezahlte Waren zusenden zu lassen.

Der Betrug fiel natürlich schnell auf. Eine Hausdurchsuchung später wurde das Paar festgenommen und ein Warenlager von hochwertigen Gegenständen beschlagnahmt, darunter Unterwäsche von Victoria's Secret im Wert von 2.500 Dollar.

Laut ihrem Anwalt, hätten die Angeklagte nur ein besonders gutes Händchen dafür, gute Angebote zu finden und habe gar nicht die Fähigkeiten, Lowe's Website zu hacken. Man werde sich deshalb gegen die Anschuldigungen wehren.

From around the web

ear iconeye icontext filevr