Image credit:

Lenovo Explorer: Headset für Mixed Reality kommt im Oktober

Mit praktischer Klappmechanik für klaren Kopf
Share
Tweet
Share
Save


Auch Lenovo hat ein Mixed-Reality-Headset entwickelt: das Explorer. Die Brille lässt sich über ein vier Meter langes Kabel an den Rechner anschließen, auf den Einsatz externer Sensoren kann also verzichtet werden. Das Headset unterstützt Controller, auch Steam- und Steam-VR-Titel können mit der Brille gespielt werden. In Sachen Partnerschaften konzentriert sich Lenovo aktuell auf Microsoft als Partner, über 100 VR-fähige Titel sollen zum Marktstart, also ab Oktober, verfügbar sein.

Zu den Einsatzmöglichkeiten zählen neben Spielen auch die Arbeit an Office-Dokumenten, Surfen im Netz und natürlich Videos in 360°. Von Lenovo Mitarbeitern war zu hören, dass man zukünftig auf diesem Feld auch mit Google und Disney zusammenarbeiten wolle: Letzteres ist keine Überraschung und seit wenigen Stunden Realität.

Das Headset selbst - so viel ist nach einem kurzen Heads-On klar, sitzt bequem und lässt sich gut einstellen. Praktisches Detail: Das Display lässt sich hochklappen, um, wenn es denn unbedingt sein muss, für einen kurzen Moment in die Realität zurückzukehren. So spart man sich das komplette Abnehmen des Explorers.

Lenovo Explorer kostet 450 Euro.

Gallery: Lenovo Explorer | 9 Photos

From around the web

ear iconeye icontext filevr