Image credit:

Sound in der erweiterten Realität: Scratchbare 3D-Skulpturen

Zach Lieberman erkundet AR-Untiefen
Share
Tweet
Share
Save


Hier kommt das nächste Experiment, das auf anschauliche und auch ein klein wenig spektakuläre Art und Weise die Untiefen der erweiterten Realität auslotet: Der Künstler-Coder Zach Lieberman hat einen AR Audio Recorder gebastelt, der Klänge als Frequenz/Amplituden-Skulpturen am Ort ihrer Entstehung in den Raum stellt. Was natürlich vor allem Sinn macht, wenn sich die Klangquelle bewegt, also etwa wenn man im Laufen spricht. Das lustige bzw. bemerkenswerte an dieser Art der Klang-Visualisierung ist nun, dass man die Tonaufzeichnungen von allen Seiten betrachten kann oder aber, wie es Lieberman macht, beim Vor- und Zurückspulen des AR-Videos Scratch-Effekte produzieren kann. Der AR Audio Recorder ist übrigens nur eines von vielen sehenswerten Experimenten Liebermans: Anschauen!


From around the web

ear iconeye icontext filevr