Image credit:

Einige Modelle des iPad Pro sind jetzt teurer

Speicher-Chips werden knapp
Share
Tweet
Share
Save


Apple hat die Preise einiger iPad-Pro-Modelle erhöht, betroffen sind beide Größen, also 10,5" und 12,9". Zwar werden die Geräte mit der kleinsten Speichergröße nach wie vor zum gleichen Preis angeboten; die UVP der 256er- und 512er-Ausstattungen haben jedoch angezogen: um 50 bis 70 Euro.

Ausschlaggebender Grund für die Preiserhöhungen scheinen Verknappung und entsprechend höhere Preise für Speicher-Module zu sein. 9To5Mac berichtet, dass der Finanzchef von Apple, Luca Maestri, bereits bei der letzten Telefonkonferenz zu den Quartalszahlen des Unternehmens, entsprechende Andeutungen gemacht habe. Das Problem ist zu weiten Teilen hausgemacht – Apple ist einer der größten Kunden bei den Herstellern von Speicher und hat sich durch langfristige Verträge zumindest ausreichend Nachschub gesichert. Andere Firmen haben so oft das Nachsehen.

From around the web

ear iconeye icontext filevr