Image credit:

Laserkanone holt fünf Drohnen vom Himmel

Lockheed Martin demonstriert "Tödlichkeits-Rate" seines Lasers
0 Shares
Share
Tweet
Share
Save


Auf einem Übungsplatz der US Army hat der neuste Laserkanonen-Prototyp der ATHENA-Reihe (Advanced Test High Energy Asset) seine Abwehrhaftigkeit mit dem Abschuss von fünf mittelgroßen Drohnen vom Typ Outlaw (Spannweite 3,3 Meter) unter Beweis gestellt: Man habe eindeutig gezeigt, dass bei der Bekämpfung von fliegenden Zielen die gleiche "Tödlichkeits-Rate" erreicht werde wie beim Beschuss von unbeweglichen Objekten am Boden, erklärte der Rüstungskonzern nun mit stolzgeschwellter Brust. Bei den Abschüssen wurde der 30-KW-Laser jeweils solange auf die Heckflosse der Drohnen gerichtet, bis diese Feuer fingen. Lockheed Martin schweigt sich allerdings darüber aus, wie lange die fünf Abschüsse insgesamt gedauert haben, außerdem wird vornehm verschwiegen, dass Laserkanonen-Beschuss im echten Leben ziemlich unspektakulär rüberkommt.


From around the web

ear iconeye icontext filevr