Image credit:

Opera: Browser übergibt Videos automatisch an VR-Headsets

Plug and Play
Share
Tweet
Share
Save


Die neueste Entwickler-Version von Opera überrascht mit einem Feature, das vielen sicherlich gelegen kommen dürfte, konkret all denjenigen, die eine VR-Brille ihr Eigen nennen. Ganz egal, ob man einen Windows-, macOS- oder Linux-Rechner hat: So lange ein VR-Headset mit dem Computer verbunden ist, können Videos nun mit nur einem Klick von Browser an die Brille übergeben und dort geschaut werden.

Um was für ein Video es sich dabei handelt, ist ganz egal: "normale" 2D-Videos, 180° oder 360°. Unterstützt werden derzeit als Plattformen YouTube, Facebook und Vimeo, das Headset sollte eine Vive, Rift, OSVR HDK2 oder andere Brillen sein, die den OpenVR-Standard unterstützen. Klingt praktisch und zeitsparend. Und könnte das Leben tatsächlich erleichtern, sobald die Bugs gekillt sind und das Feature auch in den regulären Beta-Kanal einfließt.


From around the web

ear iconeye icontext filevr