Image credit:

Schnellere Video-Uploads in Google Photos

Auch bei schlechter Verbindung
0 Shares
Share
Tweet
Share
Save



Was Fotos angeht, funktioniert die automatische Backup-Funktion in Google Photos schon jetzt auch dann sehr verlässlich, wenn die Verbindung mit dem Mobilfunknetz zu wünschen übrig lässt. Dann nämlich wird zunächst eine niedrig aufgelöste Kopie des Bilds in der Wolke abgelegt; ist die Verbindung wieder besser bzw. per Wlan hergestellt, wird das Foto in voller Auflösung nachgeschoben. Genau dieses Feature steht Nutzern jetzt auch für Videos zur Verfügung - ein Android-Telefon vorausgesetzt.

Die neue Version 3.6. vereinfacht also das Teilen von Videos unter erschwerten Bedingungen. Das Prinzip ist genau das gleiche wie bei Fotos: Will man ein Video unter allen Umständen schnell bzw. sofort teilen, generiert die App zunächst eine niedrig aufgelöste Version, die hoffentlich besser durch das löchrige Mobilfunknetz schlüpfen kann. Sobald bessere Bandbreite anliegt, geht das File in Originalauflösung online. Wann Google auch die iOS-Version der App mit dieser Funktion ausstatten wird, bleibt abzuwarten.

From around the web

ear iconeye icontext filevr