Image credit:

Spectacles von Snap haben sich 150.000 Mal verkauft

Laut CEO Spiegel bessere Zahlen als erwartet
Ji-Hun Kim
10.04.17
Share
Tweet
Share
Save


So der ganz große Hype wurde es am Ende doch nicht. Aber dann wiederum besser als gedacht. Die Videobrille Spectacles von Snapchat soll laut Snap-CEO Evan Spiegel 150.000 Mal verkauft worden sein. Das erklärte er im Rahmen einer Konferenz, die von Vanity Fair veranstaltet wurde. Allerdings sei man von 100.000 verkauften Einheiten ausgegangen. Daher seien 150.000 schon besser als erwartet und immerhin auch mehr als die ersten iPods im ersten Jahr. Auf den Börsengang und den nicht so gut laufenden Aktienkursen, meint Spiegel, dass man dieses Jahr besser daran arbeiten wolle, die Snap-Story zu kommunizieren. Was das auch immer im Konkreten heißen mag.

From around the web

ear iconeye icontext filevr